Aus T4Forums Doku
Wechseln zu: Navigation, Suche

Demontage der Antriebswellen (DerUnger, MartinN, Multi-Fanfare)

Demontage der Antriebswelle: 2,4L SD – AAB – 57kw – Bj. 1991

1. Zentralschraube der Antriebswelle bei stehendem Fahrzeug lockern (27er Nuss)

Zentralschraube lösen

2. Aufbocken, Rad demontieren

Rad demontieren

3. Feder entspannen – Mutter vom Drehstab soweit runterdrehen, sodass keine Spannung mehr vorhanden ist. Vor Beginn mit Schublehre o. ä. den Gewindeüberstand messen und notieren (27er Nuss bzw. Schlüssel)

Drehstab entspannen
Entspannt

4. Unteres Führungsgelenk lösen. Dazu die 2 Halteschrauben am Radträger unten lösen und Gelenk mit Montiereisen aushebeln (16er Nuss bzw. Schlüssel)

Führungsgelenk lösen

5. Die 6 Befestigungsschrauben an der Antriebswelle innen lösen (M12 Innenvielzahn) (hier: Antriebswelle schon raus)

Aufnahme Antriebswelle

6. Schraube vom Stoßdämpfer/Stabilisator unten/oben lösen und ganz ausziehen (unten: 21er Nuss bzw. Schlüssel oben: 18er Nuss bzw. Schlüssel) (hier: untere Schraube schon raus gezogen – obere Stoßdämpferhalterung demontiert)

Stoßdämpfer lösen

7. Zentralschraube ganz ausdrehen und Antriebswelle von innen aus der Verzahnung schieben. Dabei den Radträger nach außen klappen und eventuell die Lenkung ganz einschlagen. Äußeres Antriebswellengelenk aus dem Radlagergehäuse entnehmen. Zusatz: Da das Getriebe der Bauform 02B* dort undicht werden kann, beschreibe ich hier noch den Ausbau des Antriebsflansches. Anmerkung: Das Getriebe ist in allen Turbo- und Saugdieseln, 88 PS TDIs (nicht 102 PS und 150PS) und Benzinern (außer VR6 und V6) verbaut. Erkennungsmerkmal Rückwärtsgang "vorne links".

8. Sicherungsring mit einer Zange entfernen

Sicherungsring

9. Deckel mit Hammer und einem Stück Holz runter schlagen. Wellendichtung entnehmen.

Deckel entnehmen

Einbau in umgekehrter Reihenfolge... Vorher alles schön reinigen!

Anzugsmomente:

  • Schrauben am Antriebswellengelenk 80 Nm
  • Schraube am Stoßdämpfer unten 160 Nm (Neue selbst sichernde Mutter)
  • Schrauben am unteren Führungsgelenk: 55Nm + 90° weiterdrehen
  • Zentralschraube der Antriebswelle 150 Nm + 90° weiterdrehen (Neue Schraube verwenden! Dehnschraube!)
  • Radschraube 180 Nm

benötigte Teile:

  • 1 x 002 517 289 A Verschlusskappe
  • 1 x N 906 251 01 Sechskantschraube
  • 1 x G 000 633 Hochtemperaturfett 120 g.
  • 1 x 8D0 407 309 A Dichtscheibe
  • 1 x 020 311 381 F Sicherungsring
  • 1 x 016 409 399 B Wellendichtung